Mineralientage: Überirdisch große Edelsteinvielfalt

derisses19Die Qual der Wahl: Welcher Strang darf es denn sein? Am Ende sind es jedenfalls immer mehr als anfangs gedacht....Die Mineralientage in der Messestadt München sind ein Muss im Herbst: Drei Tage lang lockten Edelsteine, Ammoniten und Co ihr Publikum. Das ist so vielfältig wie die Steine auch. Ein Tag ist eindeutig zu wenig, um sich hier umzuschauen, denn man kann an allen Ecken und Enden staunen: Schon am Anfang wundert man sich über "Möbel" aus Edelsteinen: Lampen aus Achatscheiben, Obstschalen aus Bergkristall, mannshohe dekorative Amethystdrusen oder eine Badewanne aus Malachit. Wenn auch nicht jeder eine Badewanne aus/voller Steine braucht - die Messe lockt doch mit vielen absolut ungewöhnlichen Stücken. Mein absoluter Favorit hat ausnahmsweise nichts mit Schmuck zu tun: Es ist ein wunderschöner Esstisch mit einer Platte aus versteinertem Holz.... Nie wieder bügeln... man mag ja nur den Stein pur anschauen, seine Geschichte in sich aufsaugen....

Aber gut, eigentlich bin ich ja da, um Steine für schöne Ketten zu entdecken (demnächst am Kunsthandwerkermarkt in Neuötting und der Burgweihnacht in Burghausen zu sehen). Die gibt es: Meterweise Stränge von Edelsteinen in allen Farben und Größen - man hat nur die Qual der Wahl. Dazu kommen faszinierend schöne, geschliffene Edelsteine, die absolut verlockend sind und  - einfach ? - nur gefasst werden wollen. Das ist die Herausforderung und das Schöne an der Beschäftigung mit Steinen: Sie bieten einfach unendlich viele Möglichkeiten - und zwar wörtlich: Denn auch Meteorite sind mit dabei.

Ich muss die Steine nur zu fassen bekommen. Aber das wird dann auch noch. Man lernt ja nie aus... Bis dahin machen Steine sich einfach pur gut oder in gestricktem Silber. In jedem Fall einzigartig.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.